Euphorie?

15 Jul

Die Lücken werden langsam geschlossen, die die Baustelle “Mannschaft” noch aufweist. Rüdiger kann doch jetzt auch endlich mal gehen und das Team nimmt langsam Konturen an. Bisher noch kein Königstransfer oder ein Name, der geläufig ist, es steht vielmehr der Trainer im Mittelpunkt. Aber macht ja nichts, ich hoffe auf einen ruhigen Mittelfeldplatz, keine aufkommende Euphorie, sondern einfach wie der Neckar, das ruhige Fließgewässer.

Hier noch ein Tipp, habe mich echt fest gelesen: Der VfB taktisch gesehen! Da sieht man einmal, wie die Zauber-Veh ja wirklich alles versucht hat, die Mannschaft in die Erfolgsspur zu bringen. Dies erklärt zum Teil seine Ratlosigkeit am Ende der Amtszeit.

Verbindung zu Facebook

6 Jul

Jetzt auch in anderen sozialen Netzwerken, also in denen mit dem blauen Daumen, verfügbar:

https://www.facebook.com/pages/Brustring/1442058509452062?fref=ts

Robins Resterampe

6 Jul

[Dieser Post nimmt nur die fußballerischen Leistungen der genannten Personen aufs Korn, nicht die Person an sich.]

“Diese Reihe hier wären stürmende Auslaufmodelle: Hier ein Mohammed Abdellaoue. Hier diese Reihe ein Vedad Ibisevic. Stürmer bei Stürmer. Die Trainer wechseln stündlich. Komm, heb ruhig diese Kellertür an, sieh die verflogenen Hoffnungen, die verblassten Erinnerungen. Fühl ruhig hin an die Waden des Kiwi-Messi, die Beweglichkeit eines Gotoku Sakai.”

So führt Robin durch seine Resterampe, er hat in Dirk Darmstädter aber gleich einen Trainer im Kauf-Rausch erlebt, der die Unzufriedenen sucht und mit Hilfe einer verschworenen Gemeinschaft die Klasse halten will. Viel zu bieten hat Robin auf seiner Rampe, er bietet an, feilscht, durchleuchtet seine Speicher, findet so manch verliehenes Talent und manch verborgenen Fehlgriff. Es ist einfach herrlich, ihm zu zuschauen, wie er wie Sauerbier die Spieler am Markt anpreist und deren vermeintliche Stärken hervorkitzelt. Vorne im Schaufenster steht das Modell Rüdiger, sehr athletisch und hochpreisig. Die Interessenten stehen Schlange, aber hinten im Lager, auf der Resterampe. Nur wertloser Nippes. So wird Robin nicht sorgenloser und erst recht nicht reich.

Seit Sommer aber sicher Zorniger. Wenn es mit dem Verkaufsrausch noch nicht klappt, stehen jedenfalls seine Werbeflyer in jedem Laden: Im VW-Autohaus, beim Telekomshop (da hat er mal einen Glücksgriff an den Mann gebracht), beim russischen Gasversorger vor Ort, eigentlich überall ging er hin.. Aber viel Erfolg hat er nicht.

Und der Zorniger, der hat gleich mal ein Thema für die StZ und StN bis November mitgebracht, über das es – so meine Prognose – viel zu berichten gibt (also im kreisdrehende Berichterstattung natürlich). Zorniger lässt durch die Mitte spielen und das trainieren alle fleißig, gut für Didavi, schlecht für Kostic, der, wer will es ihm verdenken immer über die Außen geht. Und hier wird der gordische Knoten zulaufen, wie kann man nur Robben II durch die Mitte kommen lassen, verschenkt, Systemfehler, etc… Ich kann es schon hören, und gebe keinen Pfifferling drauf, da ich mir das alles erst einmal anschaue und mir dann meine Meinung darüber erlaube.

Lehmann reloaded

19 Jun

Wer kann sich nicht an den Hannoveraner Balljungen erinnern, der Lehmann bei einem Einwurf in Hannover nicht den Ball gab, bis Lehmann sich deutlich ungehalten zeigte, verbissen und unprofessionell.

Beim VfB spielte er noch zwei Jahre nach seiner Zeit bei Arsenal, aber kam er da richtig an? Funktionierte er im VfB-Team? Hatte er in seinem Stutzen einen Zettel mit Gebrauchswanweisung für den VfB?

Ich weiß nicht, bin nicht überzeugt und Roman Weidenfeller steht im Schaufenster der Bundesliga mit Sale-Schildchen. Bei Dortmund haben sie ihren 13-Jahre-beim-Verein-spielenden Torhüter arg unsanft auf die Resterampe geschoben, aber ob er beim VfB funktioniert? Als Torhüter, hallo, keine Frage, aber fürs Binnenklima? In der Hierarchie? ICh bin skeptisch..

Transferpolitik oder das Treiben der Kuh durch das Dorf

18 Jun

Es ist herrlich, die Mein-VfB-App täglich aufzurufen. Wie es der Vertikalpass schon so treffend beschrieb, wird jeden Tag eine neue Medien-Kuh durch das Stuttgarter Ländle getrieben und es werden Namen ins Rund geworfen, das sogar die Kurve der Großaspacher beben würde ob der Fülle.

Dass Rüdiger geht, scheint relativ festzustehen und dieser Transfer macht auch Sinn. Er spült viel Geld in die klammen Kassen, lässt einen wechselwilligen Spieler ziehen (der junge Boateng mit all seinen Talenten und Fehlern:)) und verhindert, dass andere Spieler abgegeben werden müssen.

Was uns zum zweiten Namen führt: Didavi. Die StZ und die StN waren ja so stolz, etwas vermeintlich Neues herausgefunden zu haben, da sie scheints in Erfahrung gebracht hatten, welche Höhe das Jahresgehalt von Didavi in Stuttgart oder unter dem Bayer-Kreuz beträge. Dies wurde in zahlreichen Artikeln publiziert, und wie Didavi schon auf dem Absprung stehe. Jetzt wird wieder zurückgerudert.

Mich lehrt der Ulreichtransfer folgendes: Alles hielt dicht, sogar die Stadt an der A8. Und plötzlich tauchte der unaussprechliche Name eines Torhüters auf, den keiner auf der Rechnung hatte (Wie auch, konnte ja auch keiner schreiben;)). Das spricht für mich eindeutig für eine geschickte Transferpolitik von Robin Dutt. Und das gefällt mir.

Irgendwelche Woods, Italiener oder Mexikaner (eher unwahrscheinlich, die gehen ja jetzt nach Frankfurt – es muss einen verdammt billigen Umzugsservice von Stuttgart nach Frankfurt geben, wenn der so oft genutzt wird, oder ist es der Mengenrabatt, der da alles wieder reinholt? Oder etwa die Perspektive?), die kommen sollen, glaube ich erst, wenn das Foto mit dem Trikot geschossen wird. Also, es wird noch viel Wasser den Neckar runterfließen, noch viele Kühe..äh..Namen werden genannt und noch viel wird über diesen und jenen gebruddelt werden.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 28 Followern an