Archiv | August, 2017

Goldfinger oder wie der VfB Reschke gewann

7 Aug

Wir sind Champions League! Jetzt mal ernsthaft, Reschke, von dem las man immer, was für ein glückliches Händchen er hatte, wie er Leverkusen immer eine hungrige, talentierte, gut ausbalancierte Mannschaft hinlegte und er dann in Glanz und Gloria zu den Bayern wechselte, und gleich mal Kimmich holte. Ja, die Kritik zu Costa und Sanchez kenne ich, aber seine Bilanz ist sehr erfolgreich. Und so jemand kommt zum VfB, danke, Brazzo, oder wer auch immer dahinter steckt, dass Reschke die Bayern verlässt. Badstuber als Dietrichkompromisskandidat, noch von Schindelmeiser erkoren, nehmen wir ebenfalls mit und dann fehlt ja nur noch Timon Pauls, wie die BILD wusste, den es scheints auch zu uns zieht. Ich finde das großes Kino, weil ich mir nie habe träumen lassen, das solche Verantwortlichen zu uns kommen. Weiter so!

Advertisements

Was ist denn jetzt passiert?

4 Aug

Hat Schindelmeiser auch um Neymar gebuhlt? Oder wollte er doch Philipp Lahm holen?

Alle VfB-Fans, leise bruddelnd, aber hoffend, setzten auf den Hoff(enheum)-nungsträger, dass er uns wieder drei gestandene Abwehrrecken, um 17:04h vor Schließung des Transferfensters am 31. August, in die Daimler-Garage, äh, VfB-Bus stellt (Welche EU-Norm hat eigentlich der VfB-Mannschaftsbus? Sonst fallen viele Gegentreffer am Neckartor..). Und jetzt ist die Zusammenarbeit beendet? Da hat es wohl intern doch einiges Mehr an Gerangel, als von außen wahrnehmbar ist. Welche Position hat Hannes Wolf, der sich bisher sehr zurückgehalten hat? Welche Position markiert hier Wolfgang Dietrich? Martin Schäfer hört ja auch auf. Ich rieche hier Machtkampf und Stallgeruch, aber bin tatsächlich nur am Stochern im Nebel der Unklarheiten.

Was sind die Fakten?

Schindelmeiser hat bisher junge, talentierte Spieler aus diversen Ligen geholt und dabei einen guten Schnitt gemacht, auch die Idee der Ausleihen ist nachvollziehbar und logisch. Die Abwehr, ja, das bleibt die offene Flanke, aber auch da hat er Recht, wenn er darauf verweist, dass die Abwehrrecken, die ein Spiel eröffnen können, nicht auf den Bäumen wachsen. Also abwarten. Holger Badstuber ist für mich ein Risikokauf mit Potential, den ich gutheiße. Was hat er dann falsch gemacht? Die Nachwuchsarbeit vernachlässigt oder ein Konzept schuldig geblieben, das kann ich nicht bewerten. VfB II schlägt sich unter Hinkel wacker.

Also scheint es auf einen internen Machtkampf hinauszulaufen, Dietrich wird zitiert mit: „der getroffenen Absprachen in der bisherigen Personalkonstellation  nicht mehr erreichbar“ sind, steckt da ein Kommunikationsproblem oder ein Alleingang dahinter? Wer übernimmt so kurz vor Transferschluss, es beinhaltet ein großes Risiko, da die Mannschaftsteile noch nicht alle bundesligareif sind. Ich hoffe, der Vorstand ist sich seiner Sache sicher. Von außen wirkte die Arbeit von Schindelmeiser sehr positiv.

Um das Stochern im Nebel zu verdeutlichen, ein Bild vom Spiel Würzburger Kickers – VfB Stuttgart am 18.12.2016:

IMG_20161218_132824955