Archive | Gerüchteküche RSS feed for this section

Hüpfen hier und dort und überall

11 Dez

Raffiniert, wie Robin Dutt das eingefädelt hat. Jetzt hat er es endlich raus, den Bogen. Zu viele Stümper, zu viele Vorwürfe, zu viel Klein-Klein. Wie die Abwehr endlich stabilisiert, wie aus einem Irrlicht ein guter Torhüter wird, die Sturmreihe effektiv spielend und das Mittelfeld unabhängig von Didavi seiend, die Trainerfrage ist der Schlüssel zum Glück und Robin Dutt lässt sich Zeit bis Weihnachten, der Zeit der Liebe, aber auch der Wunder, um seinen Trainer aus dem Hut zu zaubern:

Ein schillernder Vorname – check, ein kompetenter Fußballverstand – check, ein Land, das viele gute Trainer hervorgebracht hat – check, Empfehlung von Ottmar Hitzfeld – check, das richtige Alter – check, der richtige Spielansatz – check, aber, und das macht die Sache zu einer besonderen, die geheime Wunderwaffe, der „Wundermann“ unter den Trainern:

Pierluigi Tami. Wir erinnern uns, Tami, das war doch der etwas depperte Bär aus der Gummibärchenbande!

Und was verhalf ihm zum Sieg gegen die Bösen? Der Gummibärchensaft! Danke, Robin, jetzt haben wir es geschnallt, dieser Torso an Mannschaft kann nur mit Zauberkräften geholfen werden. Endlich bringt es mal einer auf den Tisch, weg mit möglichen Medizinbällen, der Gummibärchensaft muss her. Niedermeier wird wie Cubbi über das Feld hüpfen, Die wird Sunni als Prinzessin des Mittelfelds würdig vertreten, Timo Werner zaubert vorne den gegnerischen Torhütern die Bälle nur so ins Netz. All das dank des Saftes von P. Tami..

..Seien wir ehrlich, meine These ist, wenn Favre nicht kommt, mit Abstrichen Luhukay, steigt der VfB diese Saison ab. Denn ob die Trainer Schwartz (Sandhausen rockt), Schuster (Rausch in Darmstadt ausschlafen), Korkut (von der Leine), Yakin (Typ Balakov) heißen, das hilft in der jetzigen Situation, bei der der Karren an die Wand gefahren wurde, nicht mehr.

.

Blick in die Glaskugel oder Zornigers Nachfolger?

10 Okt

„Bitte, einmal nur, bitte, einmal will ich schreiben wie die Redakteure der Stuttgarter Zeitung, bitte, immer neu die Diskussion anfachen, mit alten Namen konglieren, neue in den Ring werfen und schön die Trainerdiskussion am Köcheln halten.“

„Na gut, dann tu es, wenn du es nicht lassen kannst!“

„Auhja, los geht es:

Alexander Zorniger ist 48 geworden, Gratulation! Nur, wird dieses neue Lebensjahr sein glücklichstes? Leider spricht vieles dagegen, zuvörderst der VfB, Verein fehlender Burztaggeschenke (wollen ja schön schwäbisch bleibe, noi?). Trotz „3-Weltkriegsausbrüche ab Anpfiff“ (Zitat irgendeines verdienten VfBlers, von denen es ja viele gibt, warum spricht eigentlich nur Bobic und noch kein Buchwald oder der schöne Hansi?) und Permanentangriffsfußball mit unzufriedenem Offensivpersonal (Der Florian Klein ist doch wohl nur so glücklich bei der österreichischen Nationalmannschaft, weil Mannschaftskamerad Martin Harnik nicht immer mit so-einer-Flunsch rumläuft. Keiner redet hier von Didavi..) gelingen keine Punkte. Es ist wie bei Quizduell, zum Spaß in den Tests gewinnste immer, spielst du ein Turnier, biste mit wenig Punkten schnell Letzter und dann raus. Der berühmte Knoten, der platzen muss und ein Robin Dutt im Dauer-täglich-grüßt-das-Murmeltier-wir-bleiben-ruhig-Mantra sind die Konstanten der Saison. Aber wer stünde eigentlich als Nachfolger bereit, hätte der VfB an Weihnachten immer nur noch 4 Punkte (da fällt mir ein, was ist eigentlich mit unserem zweiten Aussie Mitch Langerak?):

  1. Kloppo ist ja schon weg (das wäre sicher eine großartige StZ-Ente geworden, aber nein, an der Anfield road waren sie schneller).
  2. Lucien Favre, taktisch-strategisch der Monsieur des deutschen Fussballs, macht sogar aus Georg Niedermeier einen antizipierenden, viererkettenverschiebenden, polyvalenten Abwehrspieler (würde ihn aufbauen wie Martin Stranzl, herrlich!) und frei. Würde als Dauerbruddler auch der schwäbischen Seele entsprechen, nur, leider leider, nicht immer leicht im Umgang mit seinem Personal, würde schnell  zu Zerwürfnissen führen und zu ständigen Reibereien.
  3. Huub Stevens. Keine weiteren Worte (da fällt mir ein, ich wollte doch noch ein Foto meiner Huub-Statue ins Netz stellen, kommt!), wobei die Kurve auch immer erst sehr (fast zu) spät kam, ist er aber der Erneuerer? Dreht das Rad wohl wieder zurück wie anno 1815 die Monarchen beim Wiener Kongress die Geschehnisse vor den Stand vom 14. Juli 1789, dem Tag der Französischen Revolution, also, eher status quo statt Zukunft.
  4. Markus Kauczinski, ja, ich weiß, mit Exporten vom KSC haben wir uns noch nie gut geschlagen (wobei Torhüter vom Club auch nicht erste Sahne waren), man denke nur an Winnie Schäfer und sein missglücktes Engagement, aber dieser Trainer ist frisch, erfolgreich und stellt eine gemäßigtere Variante dar als Zorniger, warum denn nicht? Ist aber erst ab Juli frei..

Soweit der Blick in die Glaskugel und um den Kollegen von der StZ ein paar neue Ideen zu liefern und um meine Gedanken zum BuLi-freien Wochenende einmal schweifen zu lassen. Bin auf eure Ideen gespannt!

So-ist-es-Haltung

5 Mrz

Die asiatische Gelassenheit lernt man schnell als Fan des VfB.

Da hilft auch kein brauner Mercedes, der früher bei den VfB-Spielern gefürchtet war, da Mayer-Vorfelder – das dieser Mann schillernd-mondän-zwielicht ist, habe ich sogar bereits als Kind erkasnnt – in seiner Funktion als Präsident des VfB damit vorfuhr, um seinen Spielern persönlich die Leviten zu lesen (Quelle: Seite Drei, heute, Süddeutsche).

Das Om suchen, nur so sind die Trainerentlassungen, die Präsidenteneinlassungen und die Managerauslassungen zu verkraften. Daher ist es mir in meinem Nidra für morgen glasklar: Verliert Stevens, kommt Zorniger, gewinnt er, atmen wir durch und die Chance, dass wir es schaffen, steigt enorm. Zorniger kommt dann ab Sommer, ich vertraue ihm und schätze ihn als einen guten Trainer ein (auch wenn sein Berater mit Christian Nerlinger der Ex-Manager des FCB ist).

Habe für morgen, 20:30h, ein Gutmann-Weizen (bestes Hefe der Welt!) kühl gestellt bekommen und freue mich auf das Spiel. Für den Verein zerreißen sich momentan Gentner, Ulreich, Die, Niedermeier und Werner. Sonst viel Mitgerenne, aber wir hoffen das Beste.

Und ich habe schon eingeschlagen, bei einer Relegation gegen Darmstadt, mit nach Darmstadt zu gehen.

Gegen Karlsruhe bin ich auch dabei, da wird Hochsicherheitsspiel wohl neu definiert (ich hoffe nicht!).

Bobic raus!?

24 Sep

Die Katastrophensaison steckt noch in allen Knochen und steigt wieder an die Oberfläche – so wirkt es, betrachtet man die Entwicklung in den ersten Wochen der Saison 2014/15. Ein Déjà-vu, gegen das in vielen Bereichen vorgegangen wurde, um es tunlichst zu vermeiden.

Wie die Süddeutsche titelte, hängt jetzt wohl alles vom ehemaligen Meistertrainer ab, der auch von den Fans ausdrücklich ausgenommen wird bei ihrem offenen Brief und der im Sommer für viel Euphorie rund um den Cannstatter Wasen gesorgt hat. Ein Trainer, der in Frankfurt, in Stuttgart und Augsburg gezeigt hat, was er kann. In Hamburg beendete er von sich aus, wohl aus Gründen, die bis heute nicht gelöst sind und in Wolfsburg stolperte er über sein zu großes Selbstvertrauen (Augsburgern darf man das nachsehen:)). Das Anbandeln mit Schalke nach seinem Engagement in Frankfurt und der plötzliche Schwenk irritierte zwar etwas, aber als VfB-Fan nimmt man das gelassen hin, es wirkte fast wie die Heimkehr des verlorenen Sohns, der nun auf allen Ebenen den Verein zu alter Stärke führen würde.

Der Kader gestaltete der Trainer mit, die Sturmmisere (außer Ibisevic nicht viel und momentan garnicht) konnte aber nicht beendet werden, auch missfällt der ständige Einsatz seines Lieblingsspielers Oriol Romeu, der Gruezo (und den ich sehr schätzte) verdrängte. Damit einher ging das einstudierte Spielsystem mit einer Doppelsechs, welches wieder Gentner daran hindert, offensiv aufzutreten. Laut Nachfrage spielt der „Wunschspieler“ Kostic nur wenig, da für ihn das System gewechselt werden müsse. Warum nicht Gruezo wieder als Abräumer auftreten lassen, damit befreit es Gentner von vielen Defensivaufgaben und ermöglicht wiederum Didavi neue Möglichkeiten nach vorne.

Es ist nicht wahr, dass der VfB nur Mittelmaß biete und keine Talente aufbiete:

Rüdiger, Werner, Ulreich (lern doch bitte endlich mitspielen), Leitner, Gruezo, Romeu, Ginzcek, all das sind entwicklungsfähige Spieler, die noch Potenzial haben.Und Hlousek, dies bestätigte mir ein Club-Insider, ist ein Hammerspieler, wenn nur sein Körper mitmache (was einfach bitter ist). Im Team spielen ansonsten gestandene BuLi-Spieler, ein Ibisevic ist jedes Jahr für 10-12 Tore gut, ein Harnik ist ein Fighter, bei der Kaderbildung sehe ich nicht schwarz. Ausnahme mache ich bei unseren Außen, dies passt seit Jahren nicht (wobei Magnin 2007 auch nicht der Oberknaller war) und es wird nicht viel getan, Klein bisher passabel-schüchtern, Rausch/Sakai keine langfristige Lösung.

Zur Person Bobic, die viel Kritik einstecken muss und darf man den Zeitungen glauben, nach dem BVB-Spiel heute entlassen wird. Ich tue mich immer schwer, seine Arbeit von außen zu beobachten, die Lösung mit Schneider als Trainer klang für mich sehr ansprechend und hätte auch getragen, wäre nicht dieses letzte Viertelstundepeck hinzugekommen, was sich verselbstständigte. Leider vergraulte er wohl aber auch im Nachwuchsbereich tolle Trainer (wenn man bedenkt, dass ein Kienle ebenfalls als Co von Jogi im Gespräch war) und hatte die Aufgabe, den Kader finanziell zu verkleinern.

Das jetzt ist sein Kader, und ja, auch Schieber und Okazaki holte er zum VfB, die Torjäger der frischen Saison, also ihm vorzuwerfen, da sei alles schlecht, sehe ich nicht ein, wobei der aktuelle Kader nicht nur Perlen bietet. Zudem – hier sei an ihn als Spieler erinnert – zeigt er sich nicht immer diplomatisch geschickt und hatte sich mit seinem Balakov-Planspiel einen ziemlichen Bock erlaubt, das verzeiht ein Fan wenig. Da der Meistertrainer als sakrosankt gilt (und dem Fan wirklich ein gutes Gefühl gibt), ist der zweitschwächste in der Kette der Manager, ein Präsident Wahler muss jetzt wohl zeigen, dass er auch den harten Mann markieren kann, markige Worte (Z.B. Kurayni) sind ja bereits gefallen, Taten?

Aber auch fällt es wieder schwierig, die Außensicht zu verallgemeinern und damit auf alles zu schließen.

Open Thread: Transfergedrissens

31 Aug

Bald ist es soweit.Endlich soweit.

In rund 16 Stunden (bzw. um 18 Uhr MEZ) schließt endlich die vermaledeite Transferphase und wir haben unsere Ruhe vor der „Silly Season“.

Naja gut, wenn wir ehrlich sind, lieben wir es doch alle auch ein bisschen, diese Diskussionen und Spekulationen, die Hoffnungen und Enttäuschungen, die mit eben jenen Gerüchten verbunden sind. Dieses Jahr ist das durchaus auch wieder besonders extrem, was zum Einen, denke ich, mit der WM zu tun hat, die das Zeitfenster dank Urlauben von Beratern und Spielern durchaus nochmal entscheidend verkürzt hat und zum Anderen natürlich durch unsere Freunde aus dem Ruhrpott, die sich gerade dazu entschieden haben, einen Guinnesbuchrekord für die meisten in den letzten Tagen getätigten Transfers eines nicht von Scheichs geführten Vereins zu brechen. (Wobei die Jury noch nicht ganz entschieden hat, ob die Verbindung der Allmachtsfantasien eines Magaths und den Bodenschatz-Millionen von Gazprom nicht schon Scheichstatus hervorrufen.)

Eigentlich hatte ich mich persönlich darauf eingestellt, dass ich die Schlussphase des Transfermarktes einigermaßen entspannt verfolgen würde können.

Schließlich war das Thema Mauro Camoranesi schon am Sonntagabend weitestgehend als fix vermeldet (gut, vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung) und die Aussagen darüber hinaus waren, zurückhaltend formuliert, eher nicht von großer Zuversicht geprägt, dass es einen weiteren Transfer darüber hinaus geben würde.

Doch dann platzte um kurz vor Mitternacht plötzlich diese Meldung herein:

Mladen Petric steht angeblich kurz vor einem Wechsel zum VfB.

Zur Orientierung: Dieter Matz ist Journalist für das Abendblatt und ausgewiesener HSV-Experte, so verkündete er auf seinem Blog als Erster damals den Van Nistelroy-Transfer und auch sonst schreibt er in der Regel sehr verlässliche Dinge, soweit ich das als „Outsider“ beurteilen kann.

Mladen Petric wäre natürlich ein absoluter Knaller und unter Garantie eine echte und unmittelbare Verstärkung für den VfB.

Das hat mich dann, zugegebenermaßen, durchaus wieder heiss gemacht, so dass ich auf Anregung von Jens1893 nun für den heutigen, letzten Tag, diesen offenen Thread ins Leben gerufen habe, um im Laufe des Tages möglichst ein paar aktuelle Informationen hier einstellen werde.

Da ich nebenbei natürlich auch noch mein Tagewerk verrichten muss (schließlich lebe ich ja nicht von diesem werbefreien Blog…) freue ich mich natürlich über jede Unterstützung in Form von Links und Quellen hier in den Kommentaren.

Die erste relevante Deadline ist übrigens schon etwas früher: Alle potentiell einzukaufenden Spieler müssen bis 12 Uhr am heutigen Dienstag auf der offiziellen Transferliste der DFL stehen.

Diese Liste ist hier abrufbar.

Mauro Camoranesi soll laut BILD-Zeitung im Übrigen ablösefrei zum VfB kommen, der seinerseits für den italienischen Ex-Nationalspieler ein Gehalt von 2,5 Mio überweisen wird. Angeblich soll ein zusätzlicher Betrag (40% des Gesamtbetrags) noch von Juve übernommen werden – das wären insgesamt denke ich sehr anständige Rahmenbedingungen, wenn Camoranesi ordentliche Leistungen abrufen kann.

=============

Moin Moin zusammen!

Noch hat sich nichts weiter konkretisiert, allerdings gibt es seit heute morgen neben Camoranesi und Petric noch einen weiteren Namen, der gehandelt wird: Mamadou Bah, seines Zeichens 22jähriger defensiver Mittelfeldspieler, der bis 2012 bei Racing Strasburg unter Vertrag steht.

Sollte man wirklich an Bah interessiert sein, würde das zwei Dinge bedeuten: Entweder Gross hat das Vertrauen in die Troika Kuz/Gentner/Träsch verloren nach den schwachen Auftritten – oder aber er sieht Träsch dauerhaft eher auf der Rechtsverteidigerposition.

Da ich beides für einigermaßen unrealistisch halte, vermute ich dass das Thema Bah eine Ente ist.

=============

Einen umfassenden Ticker bietet übrigens -wie beinahe üblich- der geschätzte Kollege dogfood bei AllesAusserSport

=============

Die Transferliste ist leider immer noch nicht veröffentlicht. Allerdings kursieren auf Twitter schon erste Screenshots (Hat-Tip an Roman Baltes) von einer kurzzeitig veröffentlichten Version – auf der Petric NICHT drauf ist. Damit wäre ein Kauf von Petric ausgeschlossen.

=============

Mauro Camoranesi nun offiziell beim VfB bestätigt. Herzlich Willkommen!

=============

Die Transferliste ist nun offiziell online – ohne Mladen Petric. War also doch nur eine Nebelkerze. Stattdessen steht tatsächlich Mamadou Bah drauf. Wofür auch immer, wir nen weiteren defensiven Mittelfeldspieler brauchen…

Ich geh jetzt erstmal eine rauchen.

=============

Auch wenn derzeit irgendwie widersprüchliche Meldungen über den Äther laufen, was die Gültigkeit der 12 Uhr-Deadline angeht, so scheint doch klar zu sein, dass der VfB bei Petric nicht zuschlagen kann – weil sie zu wenig geboten haben. So zumindest das Statement des eingangs schon erwähnten Dieter Matz:
„Und Petric wird definitiv bleiben (müssen). Es gab zwar ein Angebot vom VfB Stuttgart, aber das war absolut inakzeptabel für den HSV, so dass der Kroate nun in Hamburg bleiben wird (und muss).“
(siehe Kommentar von snej)

=============

Laut den Berichten diverser Hamburger Medien (Abendblatt, MoPo) soll das Angebot des VfB Stuttgart für Mladen Petric bei sagenhaften 3,5 Millionen Euro gelegen haben. Die Hamburger scheinen es ja wirklich dicke zu haben, wenn sie auf ein derart lukratives Angebot nicht eingehen mögen…

=============

Es ist weitestgehend ruhig geworden momentan, man arbeitet wohl an der Besiegelung der Vertragsdetails mit Mamadou Bah (angeblich 600.000 Euro Ablöse).
Ein loses Gerücht kam allerdings vorhin auf und besagte wohl, dass der VfB laut „tuttomercatoweb“ Interesse an David Suazo, honduranischer Nationalspieler in Diensten von Inter Mailand, hätte.
Naja, da er nicht auf der Transferliste steht, tippe ich mal auf dies.

=============

Übrigens, falls es wer noch nicht mitbekommen hat: Das Pokalspiel des VfB wird Mittwochs stattfinden, am 27. Oktober. Anstoß ist 20.30h in Chemnitz. Unverständlicherweise wird diese Begegnung übrigens nicht als Livespiel im Free TV übertragen, sondern aus unerfindlichen Gründen hat man sich für diesen Graupenkick zwischen irgendeiner Mannschaft aus München und einem Verein namens „Werder Bremen“ entschieden.

=============

Auch Mamadou Bah nun offiziell auf der Webseite des VfB bestätigt. Jung, hochtalentiert, Linksfuß, Alternative, Stillschweigen, Ablösemodalitäten. Das übliche Blabla halt, wer sich den Klick auf den Artikel sparen möchte.

=============

Während ich mich gerade über meine Kunden/Auftraggeber ärgern durfte, hat el_pibe gerade bei twitter die Pressekonferenz mit Mauro Camoranesi verlinkt. Blöderweise bekomme ich keinen vernünftigen Ton zustande, aber vielleicht ist das bei Euch ja anders – ansonsten kann man ihn schon mal anschauen, wie er so in Bewegtbild wirkt.
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Ich werde dann gleich mal Feierabend machen und nach Hause fahren. Vielleicht passiert ja noch was, irgendwas…

=============

Da mit sehr großer Sicherheit für den VfB heute nichts mehr relevantes passieren wird auf dem Transfermarkt, erkläre ich diesen „Open Thread“ offiziell für beendet von meiner Seite. Stattdessen werde ich mich nun mal darum bemühen, Meinungen eines Juve-Blogger und eines Bloggers von Racing Strasburg über unsere beiden Neuerwerbungen zu bekommen. Der entsprechende Eintrag zu Mauro Camoranesi sollte bald schon online gehen, der Text zu Bah könnte gegebenenfalls noch etwas dauern. Aber vor dem nächsten Bundesligaspiel sollte das schon was werden. =)

Ansonsten bin ich, wie wahrscheinlich die meisten hier, nicht sonderlich erbaut vom Transfergebaren des Vereins in dieser Sommerpause. Ich bin mir relativ sicher, dass wir mehr Qualität hätten holen können – auch ohne uns finanziell über die Maßen zu strecken. Vor allem die Details, die zu Petric heute noch bekannt geworden sind, sind eigentlich ein Schlag ins Gesicht. 3,5 Millionen zu bieten für einen Spieler, der eine garantierte Verstärkung ist und sofort einsetzbar und in seinem besten Alter ist, sowie locker 10 Tore pro Saison „garantiert“ – das ist schon schwer zu fassen. Da würde ich den Fredi doch mal ganz gerne fragen, was er sich dabei gedacht hat…

Nun ja, über den einzelnen Transfers, die getätigt worden sind, sollte man sicherlich den Stab noch nicht brechen. Da muss man erst einmal abwarten, wie sie sich entwickeln und im Laufe der nächsten Spiele präsentieren. Vor allem bei Camoranesi bin ich da natürlich sehr gespannt.

Sollte heute also nicht plötzlich noch etwas vollkommen Überraschendes passieren (vertragslose Spieler?), ist dieser Eintrag jetzt zu Ende. Kommentare sind natürlich nach wie vor gerne gesehen.