Archive | Dezember, 2014

Frage nicht, was der Verein für dich tun kann, sondern was du für den Verein tun kannst.

9 Dez

Sehr geehrter Herr Stevens,

vielen Dank, dass Sie zum Verein für Bewegungsspiele zurückgekehrt sind und sicher gut „kehren“ werden.

Ihre bisherige Arbeit beim VfB Stuttgart schätze ich sehr, nur momentan betrachte ich die Situation als so verfahren, dass ich Sie gerne tatkräftig unterstützen möchte. Nach den katastrophalen Abwehrleistungen der Stuttgarter Innenverteidigung im letzten Spiel gegen Schalke möchte ich meine Hilfe anbieten. Morgen schließt die Transferliste, so dass mein Angebot nicht zu spät kommen sollte:
Ich würde gerne als Verteidiger Ihrer Mannschaft helfen, den letzten Tabellenplatz zu verlassen.
Zu meiner bisherigen fussballerischen Karriere kann ich folgendes stolz vermelden:
2005-2007 habe ich für zwei Jahre beim TSV Gerbrunn in der B-Klasse Würzburg gekickt. Meine Einsätze beliefen sich auf Einwechslungen, ein Tor gelang mir leider nicht (aber das würde ja auch keiner von Gotoku Sakai verlangen).
Dann wurde ich etwas faul und ging nur noch ein paarmal zu den Freien Turnern Würzburg, ebenfalls B-Klasse Würzburg (Man beachte die unterschiedlichen Trainer, die ich erlebte= großes Erfahrungsplus!). Berufsbedingt spielte ich für ein halbes Jahr beim 1. FC Bad Kissingen, die in der Bezirksliga Rhön-Grabfeld kickten. Ich durfte bei der zweiten Mannschaft aushelfen, aber beim richtigen Training mitmischen (Leistungssprünge sind mir also bekannt – in beide Richtungen!). Aktuell schaue ich hin und wieder bei den Freien Turnern vorbei und spiele gerne mit meinem Hobbyteam Inter Lektuell. Titel – auch mit meinem Hobbyteam – habe ich bisher nicht errungen. Nein, auch kein Tor geschossen. Aber ich bin motiviert!

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich folgendes:
– Bälle abfälschen, die im eigenen der Tor landen
– Kopfbälle, die zu kurz abgewehrt werden und damit dem Gegner vor die Füße fallen
– Stellungsspiel, der diesem Begriff spottet
– Strafraumbeherrschung, die gegen null tendiert
Hinzu kommt:
– Ungenügende Laufleistung

– Ein ganz schwaches Kopfballspiel (aber wer hat das nicht beim VfB bei Schalker Ecken)
– Technische Mängel
– Fehlende Schussstärke

Ich fühle mich mit meinen Fähigkeiten bei der Stuttgarter Innenverteidigung bestens aufgehoben.
Aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen, von Ihnen zu hören und Ihnen bald mit meinen limitierten Mitteln zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen