Reschke oder wo ist der Bart?

23 Dez

Wolfgang Dietrich ist ein sehr selbstbewusster Mann, wortkarg, aber schnell im Entscheiden. Mit Ecken und Kanten würde man es sympathisch ausdrücken.

Der Umgang mit Schindelmeiser immer noch eine Überraschungskiste, wobei da viele Ecken und Kanten waren, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Wie verhält sich jetzt Michael Reschke in diesem Kontext? Er hat viel Erfahrung und kennt sich mit starken Präsidenten aus (FCB), oder hat es mit ehemaligen Kickern mit eigener Meinung zu tun (Bayer) und kennt das Geschäft aus dem EffEff. Aber reicht das? Seine Lösung, er fährt die Schiene des Altbewährten. Aogo, Beck, Badstuber und Gomez, Heroes of the last decade, the Unexpendables! Wo ein Schindelmeiser uns überforderte mit Neuzugängen aus schwedischer Provinz oder französischem Grenzgebiet, setzt Reschke punktuell für Erfahrung, die sich auszahlt: Beck ist hochmotiviert, wieder in der BuLi zu starten, Badstuber hat den Makel des Ewigverletzten (oder etwa wie Sebastian Deisler?) und Aogo will es noch einmal wissen (auch beim Elferschießen?). Und Gomez muss niemand mehr etwas beweisen. Lässt die Karriere ausklingen.

Und, da hat Reschke dies im Griff, emotional bei den Fans ist er, mit Gomez hat er das Weihnachtsgeschenk schlechthin den Fans gemacht, die Euphorie hält uns in der Liga, die Heimspiele bleiben weiterhin voll und der HSV wird erfolgreich erfolglos bleiben. Und Terrode läuft sich warm für die Zwote. Nicht schlecht, Herr Reschke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: