Tag Archives: Abstieg

Urvertrauen

11 Okt

Letztes Jahr ging es mir mit Huub Stevens so, und dieses Jahr mit Armin Veh: Ich habe ein Urvertrauen, was deren Arbeit angeht und ich weiß, mit Abstiegssorgen lnüppeldicker Art müssen wir uns nicht herumschlagen.

Es ist zwar mal wieder Didavi verletzt, dafür kommt Ginczek und auch Ibisevic hat scheints die Lust am Kicken wieder gewonnen. Die Abwehr stabilisiert sich um Kirschbaum und Rüdiger und das Mittelfeld ist eh gut besetzt. Die Außen halten dich und dann wird das Ganze. Ich peile Platz 12 an, was meint ihr, was es dieses Jahr wird?

„Stuttgart kommt“ (Wolle Kriwanek)

18 Mai

Dieses Postkartenset von 2007 fiel mir in die Hände, eine Ahnengalerie der Irrtümer und Einkauftonnentreter (Wer erinnert sich noch an Ewerthon, R. Schäfer, Y. Bastürk und weitere Hochkaräter, wenn man dies auf ihr Bankkonto ummünzt? Ich mit Grauen..). Wie könnte man besser erklären, wie es nach der Meisterschaft 2007 zu dieser Beinahekatastrophe1 kam, als mit dieser Postkartenreihe.

Da ich privat viel Musik mache, wollte ich meine Freude über diesen Triumph doch auch mitteilen, so stellte ich eine VfB-Nichtabstiegsfeiermix-CD zusammen, beschrieb die jeweilige Postkarte und schickte dies an zehn Freunde, die mit Fußball genauso viel am Hut haben wie ich:)

Anbei ein Bild dieser Tour d’Ho­ri­zon der gräulichen Eminenzen…

 

Und hier noch die Trackliste, falls es wen interessiert;)

01. Pennywise – Bro Hym

02. The StrokesMachu Picchu

03. Cake – Wheels

04. Rainald Grebe – Diktator der Herzen

05. Aloe Blacc – I need a dollar

06. Der Nino aus Wien – Fuasboi schaun

07. Beatsteaks – Milk&Honey

08. Radiohead – Little by little

09. Miss Li – Dirty old man

10. Mumford&Sons – The Cave

11. Puhdys – Wenn ein Mensch

12. Kaizers Orchestra – Hjerteknuser

13. Die Doofen – Muh, Muh, Muh

14. NoFX – Johnny Appleseed

15. Vampire Weekend – A-Punk

16. The KillersSomebody told me

Geheimtrack [siehe Titel dieses Beitrags]

___________________________________

1 Es gab in dieser Saison zwei Momente, da schlug ich die Termine der Relegation nach und blockte meinen Kalender: Einerseits die Pause beim Spiel Mönchengladbach – Stuttgart (Halbzeitstand 2:0) und der Dauersturmlauf der Eintrachtler gegen das Tor von Ulreich (50min ohne Delpierre bis zum erlösenden Zufallsprodukt namens Tor!), das ich live im Stadion miterlebte.