Zwei verschenkte Punkte

7 Mrz

Nachdem ich letzte Woche berufsbedingt nichts vom Spiel der Stuttgarter sehen konnte, war ich dieses Mal bei meinen Eltern zuhause und habe die Bundesligakonferenz auf Sky geschaut – und wieder quasi nichts vom Spiel des VfB mitbekommen. Daher gibt es dann heute wieder keinen Nachbericht zum Spiel, zumal ich ohnehin auch relativ wenig Zeit habe, mich ausführlich mit dem Spiel auseinanderzusetzen – geschweige denn die eigentlich notwendige Motivation. Denn der ganze Ablauf des Spiels hat mich doch unter dem Strich etwas angefressen, da es mich doch einigermaßen nervt, dass wir nach der Niederlage gegen Hamburg schon wieder gegen einen mehr oder weniger unmittelbaren Konkurrenten Punkte gelassen haben, obwohl es nicht notwendig war.

So bleibt es nun bei vier Punkten Rückstand auf Werder Bremen, während Hamburg und Dortmund, wie im Grunde erwartet, ihre jeweiligen Spiele gewinnen konnten, so dass der Rückstand nun wieder auf 7 bzw. 8 Punkte angewachsen ist.

Mit Schalke, Bayern und Leverkusen hat man an den nächsten 6 Spieltagen gleich die komplette Top3 der Liga vor der Brust, was die Geschichte oben ranzukommen, natürlich bei weitem nicht einfacher macht. Bei dem derzeitigen Rückstand werden daher auf jeden Fall Unentschieden nicht reichen, da man sonst eher Gefahr läuft noch von den Teams knapp hinter dem VfB abgefangen zu werden. Und selbst wenn man dort Siege holen würde, müsste man angesichts des Rückstands immer noch auf mehrere Ausrutscher bei der Konkurrenz hoffen.

Schade, denn mit einem Sieg gegen Werder hätte man sich da doch mal in eine etwas bessere Ausgangsposition manövriert. Vom psychologischen Effekt eines Auswärtssiegs in Bremen mal ganz zu schweigen.

Aber gut,  schauen wir mal was die nächsten Wochen bringen.

Hier wird es berufsbedingt wieder etwas ruhiger werden, da kommende Woche für mich die größte Touristikmesse der Welt in Berlin ansteht und die Woche darauf, die Abgabe eines äußerst wichtigen Projekts.

Wenn ihr Euch als Leser also irgendwie zum VfB äußern wollt, dann seid ihr herzlichst eingeladen das in den Kommentaren unter diesem Text zu tun. Falls nicht, dann nicht.

Der Hinrunden-Rückrunden-Vergleich: +11 Punkte, +13 Tore

7 Antworten to “Zwei verschenkte Punkte”

  1. Aerius März 7, 2010 um 8:22 pm #

    Ich habe das Spiel zwar „nur“ bei 90elf mitverfolgt (und da auch nur immer wieder), aber insgesamt finde ich es auch enttäuschend nach einer 0:2 Führung doch nur mit einem Punkt nach Hause zu fahren. Vor allem da ein Sieg gegen Werder wirklich realistische Hoffnungen auf Euro-League Plätze geweckt hätte. Mit dem einen Punkt ist man nun im Endeffekt keinen Schritt weiter (und als Fan immernoch unentschlossen ob man ‚hoffen darf‘, oder die internationalen Plätze weiterhin als ’so oder so nicht‘ abtun sollte).
    Nun ja. Wir werden sehen. Wenn es diese Saison nichts mit den Internationalen Plätzen wird, dann vermutlich ohnehin fast so etwas wie ‚verdient‘.

  2. hirngabel März 8, 2010 um 12:50 pm #

    Solange wir nicht gegen „die Großen“ gewinnen, kann man, denke ich, die Hoffnungen auf höhere Weihen für diese Saison erst einmal ad acta legen.
    (Und ja, ich weiss, dass ich hier mit meinen Aussagen bzgl. Hoffnungen quasi wöchentlich die Richtung wechsele – aber die Situation ist halt leider derzeit so)

    Klar, wenn wir das nur knapp nicht schaffen, haben wir die EL-Plätze natürlich vor allem in der Hinrunde weggeschenkt. Aber eigentlich umso bitterer ist natürlich, dass wir dennoch mit Siegen gegen Hamburg und Bremen im Grunde oben dran wären.

    Komische Liga, so insgesamt und so.

  3. heinzkamke März 9, 2010 um 5:35 pm #

    Viel Erfolg! Dies gilt natürlich zunächst Dir bei Deinem Projekt, aber der VfB darf sich gerne auch angesprochen fühlen…

    Ansonsten drängt es mich grade nicht allzu sehr, mich zum VfB zu äußern… ich harre, hoffe und bange.

  4. Ute März 9, 2010 um 11:57 pm #

    Es ist schon erstaunlich, wie die ersten 45 Minuten heilend waren für meine Bronchitis. Mir gings richtig gut, nachdem ich mich extra aus dem Haus quälte und hier in Leipzig meine Stammkneipe aufsuchte. Tja, es ist alles gesagt: zu dämlich, nach einer 2:0-Führung noch 2:2 zu spielen. Die Deppen der Nation, ich hoff, das war ein Ausnahmefall. Damit war die Heilung von der Bronchitis wieder hinfällig, ich bin noch die ganze Woche krankgeschrieben. Auf bessere Zeiten, für den VfB, für deine beruflichen Aufgaben und bescheidenerweise möcht ich auch gern wieder rechtzeitig für Barcelona fit werden. Marcel, sei lieb gegrüßt!

  5. Helge März 17, 2010 um 3:33 pm #

    Xavi, aka. Mr, Irreplacable, ist verletzt. Sieht nicht all zu schlecht aus für Stuttgart heute…

  6. Aerius März 17, 2010 um 8:16 pm #

    Auf Stuttgarter Seite fällt dafür Tasci aus. Nunja… wir werden sehen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Dialog? Nein danke! « angedacht - März 9, 2010

    […] aufhielt und auch sonst die Nachberichterstattung nur widerwillig überflog. Abgesehen vom Brustring, […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: