Von Adhemar bis Zivkovic: Die Bilanz schwäbischen Handelns ’97-’09

24 Aug

In der vergangenen Woche hatte probek die spannende Idee, mal einen Überblick über die Transfers des FC Bayern München in den letzten Jahren zu geben und diese qualitativ einzuordnen, um eine gewisse Aussagekraft über das Transfergebaren der eigenen Mannschaft zu erhalten.

Da es gerade in dieser Sommerpause in den VfB-Fan-Foren teils sehr heiss her ging in der Bewertung der Aktionen des VfB-Managements und grundsätzlich der Tenor herrschte, dass der VfB in den vergangenen Jahren fast nur Nulpen auf dem Transfermarkt kauft und dies meist nur durch Glück mit eigenen Talenten kompensiert wurde, lag es dementsprechend nahe, mal einen näheren Blick auf die Transferbilanz des VfB zu werfen.

Also habe ich mir am gestrigen Abend mal ein wenig Zeit genommen und eine Reise in die teilweise doch sehr dunkle Vergangenheit (Didi, Zaharievski, Adhemar, etc.) schwäbischer Einkaufsbemühungen gewagt.
Die Recherche auf www.transfermarkt.de brachte insgesamt 113 Neuverpflichtungen für die Profimannschaft zu Tage, von denen allerdings nur 75 Spieler tatsächlich „echte“ externe Einkäufe waren, während in den 12 Spielzeiten insgesamt 38 Spieler versucht wurden aus der Jugend oder der zweiten Mannschaft in den Profikader zu integrieren.

Name Jahr Ablöse + +/-
Schwarz 2009 0 x
Pogrebnyak 2009 4,8 x
Celozzi 2009 2,5 x
Riedle 2009 0,15 x
Funk 2009 0 x
Schieber 2009 0 x
Didavi 2009 0 x
Hleb 2009 2 x
Lehmann 2008 0 x
Simak 2008 0,8 x
Boulahrouz 2008 5 x
Lanig 2008 0,5 x
Gebhart 2008 3,2 x
Träsch 2008 0 x
Fischer 2008 0 x
Rudy 2008 0 x
Niedermeier 2008 0,1 x
Bastürk 2007 0 x
Gledson 2007 0 x
Marica 2007 7 x
Schipplock 2007 0,3 x
Schäfer 2007 2 x
Mandjeck 2007 0,1 x
Perchtold 2007 0 x
Ulreich 2007 0 x
Schuster 2007 0 x
Pisot 2007 0 x
Pischorn 2007 0 x
Stolz 2007 0 x
Radu 2007 0,3 x
Osorio 2006 3,5 x
Boka 2006 3 x
Farnerud 2006 2 x
da Silva 2006 2 x
Hilbert 2006 1,5 x
Pardo 2006 1,3 x
Tasci 2006 0 x
Langer 2006 0 x
Weis 2006 0 x
Nehrig 2006 0 x
Khedira 2006 0 x
Beck 2006 0 x
Lauth 2006 0,4 x
Hitzlsperger 2005 0 x
Magnin 2005 0 x
Tomasson 2005 7,5 x
Bierofka 2005 0,6 x
Gronkjaer 2005 3 x
Carevic 2005 0,25 x
Caligiuri 2005 0 x
Gentner 2005 0 x
Ljuboja 2005 0,2 x
Babbel 2004 0 x
Delpierre 2004 0 x
Stranzl 2004 0,65 x
Elson 2004 1,5 x
Schuon 2004 0 x
Gomez 2004 0 x
Szabics 2003 0 x
Vranjes 2003 0 x
Cacau 2003 0 x
Branco 2003 0 x
Stojanov 2003 0,05 x
Streller 2003 3 x
Hakan Yakin 2003 2,5 x
Centurion 2003 2 x
Zivkovic 2003 0,2 x
Heinen 2003 0,1 x
Rathgeb 2003 0 x
Berger 2003 0 x
Dangelmayr 2003 0 x
Husterer 2003 0 x
Lahm 2003 0,2 x
Heldt 2002 0 x
Mutzel 2002 0 x
Benaglio 2002 0,15 x
Meira 2001 7,5 x
Kuranyi 2001 0 x
Morena 2001 0 x
Vujevic 2001 0 x
Blank 2000 0 x
Tiffert 2000 0 x
Chvalovsky 2000 0 x
Ernst 2000 0,05 x
Seitz 2000 0,25 x
Adhemar 2000 1,7 x
Hleb 2000 0,15 x
Meißner 2000 1,2 x
Amanatidis 2000 0 x
Wenzel 2000 0 x
Hinkel 2000 0 x
Marques 2000 0,55 x
Hollerieth 1999 0 x
Todt 1999 0 x
Gerber 1999 0,75 x
Zaharievski 1999 0,4 x
Didi 1999 2,5 x
Bordon 1999 2,25 x
Ganea 1999 1,75 x
Dundee 1999 1,5 x
Kuka 1999 1,25 x
Pinto 1999 0 x
Hildebrand 1999 0 x
Catizone 1999 0 x
Thiam 1998 0 x
Zeyer 1998 0 x
Carnell 1998 0 x
Kauf 1998 0 x
Stojkovski 1998 0,5 x
Keller 1998 0,3 x
Markovic 1998 1,6 x
Kies 1998 0 x
Oswald 1998 0 x
Iseli 1998 0 x
Hosny 1998 0 x
Raducioiu 1998 0 x
Rost 1997 0 x
Spanring 1997 0 x
Bochtler 1997 0 x
Frommer 1997 0 x
Becker 1997 0 x
Akpoborie 1997 3,5 x
Murat Yakin 1997 3,25 x
Name Jahr Ablöse + +/-
Transfersumme 97-09: 95,30 Mio € 31 67 25
Gesamtzahl Transfers: 113
Ohne Jugendspieler: 75 22 38 25

Wir sehen also, dass die Bilanz mit 31 positiv bewerteten gegenüber 25 von mir negativ eingeordneten Spielern relativ ausgeglichen ist und ähnlich zu Bremern und Leverkusenern ist auch beim VfB der Anteil der als „neutral“ eingestuften Akteure verhältnismäßig hoch.
In die Kategorie „Neutral“ sind unterschiedlichste Spieler eingeordnet, wie beispielsweise ablösefrei Spieler von „kleinen“ Teams, die sich nie etablieren konnten, oder auch Spieler, die sich zwar über eine gewisse Zeit etablieren konnten, aber die Erwartungen nicht entscheidend übertrumpfen konnten – sicherlich die schwierigste Art von Bewertung, da dort zum Beispiel meiner Meinung nach auch ein Ioan Viorel Ganea reinfällt.
Und zu guter Letzt habe ich dort auch alle Spieler eingeordnet, die aus der eigenen Jugend bzw. der zweiten Mannschaft zum Profikader gestoßen sind, sich dort aber nie durchsetzen konnten und anschließend den Verein verließen.
Diese hätte man vielleicht auch (fast) alle als negativ bewerten können, aber damit würde ich mich nicht wohl fühlen, denn es muss ja das Ziel eines Vereins sein, Spieler auszubilden und an das Profiteam heranzuführen. Dass dabei ein nicht unbedeutender Teil durch das Raster fällt ist meines Erachtens zu verschmerzen.

Dementsprechend habe ich dann auch noch mal, wie oben erwähnt, diese (vereinfacht geschrieben) Jugendspieler separat betrachtet:

Seit 1997 sind bis zu dieser Saison insgesamt 38 junge Spieler aus der zweiten Mannschaft offiziell in den Profikader hochgerückt – bzw. eigentlich seit 1998, da im Jahr zuvor (wie auch 2002) kein einziger Spieler aus dem eigenen Unterbau hochgestuft wurde.

Von diesen 38 Spielern, zu denen nicht Leute wie Aliaksandr Hleb oder Philip Lahm zählen, habe ich insgesamt 9 Spieler in die positive Kategorie einsortiert:
Timo Hildebrand, Andreas Hinkel, Kevin Kuranyi, Mario Gomez, Serdar Tasci, Sami Khedira, Christian Träsch. Auch noch positiv bewertet habe ich Christian Gentner und Andreas Beck, da beide doch zu regelmäßigen Pflichtspieleinsätzen gekommen sind, bevor sie dann für eine mehr (Beck) oder weniger (Gentner) adäquate Ablösesumme verkauft wurden. [Dass ich beide Verkäufe für die größten Verfehlungen der letzten Jahre neben der Verpflichtung eines brauchbaren Linksverteidigers halte, brauche ich wohl nicht zu erwähnen]

Vermutlich würde die Bilanz bald noch etwas besser, da bei den 29 Neutralen Jugendspielern noch eine Handvoll Jungs dabei sind, die erst dieses oder letztes Jahr dazu gestoßen sind und wie beispielsweise Sebastian Rudy (2008) oder Julian Schieber (2009) Anlass zur Hoffnung geben.

Spannend ist der Blick auf die neutralen Jungen aber auch noch aus einem anderen Grund, nämlich um zu sehen, wer dann woanders noch Fuß gefasst hat: Dazu zählen in jüngster Vergangenheit Leute wie Julian Schuster (SC Freiburg) oder Tobias Weis (Hoffe), aber auch früher Leute wie Fabio Morena (St. Pauli) oder Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt). Und noch ein halbes Dutzend weiterer Spieler, die sich zumindest kurzzeitig mal im Profifussball etablieren konnten, wie Wenzel, Oswald, Frommer, Mutzel, Rathgeb oder Caligiuri.

Nimmt man diese Spieler, die streng genommen keine Einkäufe im engeren Sinne, also aus der obigen Wertung, dann „trübt“ das die positive Bilanz doch etwas, so dass man plötzlich bei einer Bilanz von 22 positiv und 25 negativ, bei 38 Neutralen steht.

Warum ich sie dennoch mit integriert habe, hat aber aus meiner Sicht schon einen Sinn. Denn letztlich lässt sich halt schwer bestimmen, ob sich die Jugendspieler durchgesetzt haben, weil die externen Einkäufe so schlecht waren. Oder ob die Einkäufe sich nicht durchsetzen konnten, weil die Jugendspieler so gut waren.

Während sich probek dazu entschieden hat, die wirtschaftliche Komponente wieder aus der Tabelle zu entfernen, habe ich sie zwar auch nicht hier gelistet, aber doch zumindest auch mal ausführlicher betrachtet.
Insgesamt wurde in den 12 Jahren für die 75 „echten“ Einkäufe laut tm.de 95,3 Mio. € ausgegeben, was einer durchschnittlichen Ablösesumme von 1,27 Mio. € pro Einkauf entspricht, wobei allerdings auch 20 Spieler ablösefrei zum VfB kamen (was dann bei den übrigen Spielern einer durchschnittlichen Ablöse von 1,73 Mio. € entspräche).

Rechnet man die Ablösesummen, um dann ergibt sich übrigens ein Verhältnis von 1:2 zu Ungunsten der „guten“ Verpflichtungen. Will heissen, für die guten Spieler wurden etwa 22 Mio. € ausgegeben, während auf die „schlechten“ Spieler insgesamt über 41 Mio. € an Ablösesummen entfallen sind. Das sieht bei den Leverkusenern doch schon etwas anders aus, da dort knapp 80 Mio.€ für positive Transfers, gerade mal gut 20 Mio. € für Flop-Einkäufe gegenüberstehen.
Andererseits haben es billige Transfers natürlich grundsätzlich etwas leichter in die positive Kategorie eingeordnet zu werden, während die hochgradig teuren Einkäufe natürlich wesentlich mehr leisten müssen, um nicht zur Enttäuschung zu werden.

Analog dazu sind dann auch zwei der drei teuersten Transfer in der Kategorie „Flop“ zu finden: Nur Fernando Meira kann hier als wirklich, absoluter Top-Transfer bezeichnet werden.
Während Ciprian Marica zumindest noch eine Saison die Chance hat seinen Ruf zu retten, so ist Jon-Dahl Tomasson wohl einer der prominentesten Flops der Stuttgarter Transfergeschichte – nicht umsonst ist er bei vielen VfB-Fans nur noch als Jon Dahl Torlosson bekannt… Ohnehin war die Transferphase 2005 unter der Ägide Trappatonis eine der eher unrühmlichen mit dem weiteren Millionengrab Jesper Gronkjaer, den hauptsächlich Verletzten Bierofka und Carevic, sowie dem langjährigen Dauerärgernis Ljuboja. Immerhin fiel in dieses Jahr auch die Verpflichtung  unseres jetzigen Kapitäns Hitzlsperger, sowie von Ludovic Magnin.

Auffällig ist in der Nachbetrachtung auch noch mal die Ära Magath. 2002 noch den Sparzwängen unterlegen und so nur 3 ablösefreie Spieler von Außen dazu geholt, ging er ein Jahr drauf nach dem Erreichen der Vizemeisterschaft in die Vollen und holte aberwitzige 15 neue Spieler in den Profikader von denen sich im Nachhinein gerade mal 2 Spieler als wirkliche Treffer herausstellen sollten: Leihspieler Lahm und Cacau. Ansonsten gab es nur Durchschnittsware wie Szabics und Streller oder millionenschwere Enttäuschungen wie Zivkovic, Centurion und Hakan Yakin.

Auch ein weiterer jetzt sehr erfolgreicher Trainer zeichnet beim VfB für eine ganze Reihe teurer Missverständnisse zumindest mitverantwortlich: Ralf Rangnick bescherte uns in seiner Zeit überteuerte brasilianische Granaten wie Didi und Adhemar oder den Mauscheltransfer Zaharievski (bei dem aber vermutlich eher jemand anders federführend war).

Zu guter Letzt sei natürlich noch darauf hingewiesen, dass ich mich bei den Ablösesummen auf transfermarkt.de verlassen habe, Gehälter, Handgelder und ähnliches sind dabei natürlich nicht mit in der Bewertung (bzw. nur soweit ich es wusste: Bastürk!).

Die Einordnung der Spieler ist natürlich in hohem Maße objektiv und in Stein gemeisselt, da ich auf jeden Fall recht habe und Bescheid weiss!

Oder so.

Hier nochmal die Links zu den anderen, bisher „analysierten“ Vereinen:
FC Bayern München – Probek
SV Werder Bremen – Meine Saison
Bayer Leverkusen – lauthals
Hamburger SV – nedfuller
1. FC Köln – spielbeobachter

Fehlen also noch 12 Teams…

Wobei Jannik vor einigen Monaten zumindest mal die Transfers der vergangenen fünf Jahre bei Borussia Mönchengladbach beleuchtet hat.

Advertisements

10 Antworten to “Von Adhemar bis Zivkovic: Die Bilanz schwäbischen Handelns ’97-’09”

  1. Jannik August 26, 2009 um 1:51 pm #

    Bin das ganze vor einem halben Jahr mit einer fünfteiligen Serie angegangen, die die letzten fünf Jahre bei der Borussia beleuchtet. Bewertet werden die insgesamt 53 Neuzugänge dieser Epoche aber nicht – danach hätte ich mich vermutlich von meinem Verein getrennt;)

    „Des Königs‘ neue Spieler“ hieß die Geschichte. In Teil 5 dann mit allen relevanten Listen und Statistiken. Falls jemand Lust und Zeit hat, habe ich den Link mal eingebaut.

  2. hirngabel August 26, 2009 um 2:21 pm #

    Hi Jannik,

    Danke für den Hinweis. An die interessante Artikelserie erinnere ich mich sogar wieder zurück. =)
    Ich kann es allerdings nur empfehlen, auch mal die Bewertung mit einzubauen – das macht schon sehr viel Spaß. Auch wenn es manchmal weh tut (und Gladbach vermutlich noch etwas mehr als beim VfB…).

  3. Schwob August 26, 2009 um 4:49 pm #

    sehr gute und aufschlußreiche Auflistung! DIckes Lob! Macht auch alles Sinn. Aber fehlt nicht Ewerthon? Ich weiß, er ist auch „nur“ ein Leihspieler, aber es stehen ja noch andere Leihspieler auf der Liste (Lahm). Oder ich habe ihn übersehen.

  4. hirngabel August 26, 2009 um 4:59 pm #

    Hallo Schwob,

    Du hast tatsächlich vollkommen recht. Ewerthon muss ich irgendwie versehentlich gelöscht haben. Der stand definitiv auf der Liste, da ich mich erinnern kann, ihn bewertet zu haben. Wenn ich nachher zurück aus dem Büro bin, werde ich diese Liste auf jeden Fall nochmal überarbeiten.

    Danke jedenfalls für Dein Feedback! Freut mich sehr, dass es gefällt!

    • jon dahl August 30, 2009 um 11:25 am #

      Sehr interessante Übersicht. Nur die Bewertung von da Silva (auf dem Farnerud-/Lauth-Level und schlechter bewertet als Caligiuri oder Stojanow) kann ich absolut nicht nachvollziehen; ohne ihn hätten wir mMn keinen Stern auf dem Trikot.

  5. hirngabel August 31, 2009 um 12:26 am #

    Naja, ich hatte in da Silva doch sehr hohe Erwartungen gesetzt, die er so nicht erfüllen konnte. Vielleicht war ich ein wenig hart, aber Du darfst halt auch nicht unbedingt den Quervergleich zu anderen ziehen. Da ja jeder Transfer irgendwo für sich betrachtet werden muss.

    Aber ich werde zu dem Thema hier in den nächsten Tagen ohnehin noch mal was veröffentlichen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Leverkusens Transferwahnsinn 1997-2009 | lauthals - August 25, 2009

    […] Stuttgart via hirngabel (Brustring) […]

  2. Meine Saison mit dem SVW | Bremer Transfers 1997-2009 - August 25, 2009

    […] Brustring für VfB Stuttgart Share this post […]

  3. Transfersbilanz HSV ‘97 bis heute | NedsBlog - August 26, 2009

    […] einmal die Transfers des HSV seit 1997 vorgenommen. Im Unterschied zu probek, Tobias, Sebastian und hirngabel habe ich mir Hilfe geholt: 3 HSV Fans (Matze, Stefan und Alex: An dieser Stelle Danke!) habe ich […]

  4. spielbeobachter.twoday.net - August 26, 2009

    Die Liste des Grauens: Kölner Transfers 1997 – 2009…

    Probek hats erfunden. Für seinen FC Bayern. Der Werderaner Tobias, der Vizekusener lauthals, der Stuttgarter hirngabel und nedfuller für den HSV haben es nachgemacht. Und ich nun auch.

    Und sei es nur, um den Jungs mit ihren Schicki-Micki-Ver…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: